Bildung und Kultur

Bildung


Bildungspolitik ist eine der Kernkompetenzen der FREIEN WÄHLER, was wir nicht zuletzt auf Landesebene bei der Abschaffung der Studiengebühren und der Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums unter Beweis gestellt haben.

Geld, das wir für Bildung in die Hand nehmen, sind Investitionen in die Gesellschaft von morgen.

Mit ihr werden Lebenschancen verteilt. Wir wollen alle Kinder mitnehmen, egal woher sie kommen und unabhängig vom sozialen Status oder wirtschaftlichen Hintergrund ihrer Eltern.

Der Bereich Schulen war und ist einer der größten Brocken im Investitionsprogramm (IP).
Im aktuellen IP sind hierfür mehr als 150 Mio. Euro an Ausgaben vorgesehen.

Damit werden wir zahlreiche Neu- und Umbauten sowie Generalsanierungen, aber auch eine Vielzahl kleinerer Maßnahmen finanzieren. Beispielhaft seien hierfür an größeren Maßnahmen für Neu- bzw. Erweiterungsbauten und Generalsanierungen, die Clermont-Ferrand-Mittelschule, die Realschule am Judenstein, das Von-Müller-Gymnasium, das Albertus-Magnus-Gymnasium, das-Werner-von-Siemens-Gymnasium, das Albrecht-Altdorfer-Gymnasium, die Pestalozzi Grundschule, die Konradschule, das Berufliche Schulzentrum II, die Kreuzschule, die Schule am Sallerner Berg, das Sonderpädagogische Förderzentrum, das Ausweichschulgebäude Landshuter Straße 17 und die Grundschule Königswiesen genannt.

Der am 26.04.2018 verabschiedete Schulentwicklungsplan hat gezeigt, dass Bedarf für mehrere neue Schulen bzw. Erweiterungsbauten besteht, von den anstehenden Generalsanierungen ganz zu schweigen.

Kultur

Die Kultur einer Stadt ist so lebendig und vielfältig wie ihre Bürger/innen.

Wir FREIE WÄHLER wollen daher Kultur für alle Bevölkerungsgruppen: Jung und Alt, Einheimische und Zugewanderte.

Träger der Kultur sind vor allem die Bürger selbst.

Wir wollen eine Kultur des Alltags und eine Bürgerkultur. Hierbei sind sowohl die städtischen Institutionen wie unser städtisches Theater, aber auch die freie Szene, maßgebend für die bunte kulturelle Vielfalt unserer Stadt. Wir stehen für den Erhalt des sanierungsbedürftigen Velodroms.

Der Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft muss künftig noch mehr Beachtung finden. Wir haben deshalb mit dem Deggingerhaus einen Anfang gemacht und jungen Künstlerinnen und Künstler eine Plattform zum Netzwerken gegeben. Das ehemalige Stadtlagerhaus soll darüber hinaus zu einem Zentrum für die Kultur- und Kreativbranche werden, in dem junge Gründer und Start-ups, Architekten, Softwareentwickler, Werbeagenturen, Designer und Künstler günstige Räume zur Verfügung gestellt bekommen.

Wir unterstützen die mittlerweile etablierten Festivals in der Altstadt wie das Bürgerfest, das Jahninselfest, das Jazz-Weekend oder die Tage Alter Musik in der Altstadt.

Allerdings vertreten wir zudem die Auffassung, dass kulturelle Schwerpunkte als dezentrale Kulturveranstaltungen in den jeweiligen Stadtteilen geschaffen werden sollen, um die Konzentration von Festivitäten in der Altstadt zu entzerren, die Identität der jeweiligen Stadtteile zu fördern und die Integration neuer Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen.

Leitlinien zum Download

Hier können Sie sich das gesamte Leitlinien-Programm zur Kommunalwahl 2020 herunterladen.

jetzt downloaden

Mitglied werden

Sie möchten sich bei den FREIEN WÄHLER für das Wohl von Regensburg engagieren? Werden Sie Mitglied im Stadtverband.

Jetzt mitmachen