Bildung und Kultur

Schulen

Investitionen in die Bildung sind die Voraussetzung für die Gesellschaft von morgen. Die FW sehen hier einen enormen Nachholbedarf. Wir treten insbesondere ein für

  • den Ausbau der Mittags- und Nachmittagsbetreuung bei allen Schularten
  • die Einrichtung von gebundenen Ganztagschulen
  • die zeitnahe Sanierung von baufälligen Schulen im Stadtgebiet, z.B. Kreuzschule, Pestalozzischule, Werner –v.-Siemens Gymnasium
  • den Ausbau der sozialpädagogischen Betreuung an allen städtischen Schulen
  • eine gewaltlose Kommunikation und eine demokratische Erziehung in Schule und Familie

Dabei setzen wir u. A. auf eine unbürokratische und enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und den zuständigen städtischen Stellen.

Kultur

Die Träger der Kultur einer Stadt sind neben den kommunalen Einrichtungen vor allem die Bürger selbst. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine Demokratisierung der Kultur, hin zu einer „Kultur des Alltags“ und zu einer „Bürgerkultur“.

Aufgabe kommunaler Kulturpolitik muss es sein, die vielfältigen kulturellen Aktivitäten der Bürger zu unterstützen. Kultur braucht einen verlässlichen Rahmen. Die FREIEN WÄHLER arbeiten daher auch bei der Entwicklung des Kulturentwicklungsplans mit.

Ziel der FREIEN WÄHLER ist sowohl der Erhalt und die Steigerung des hohen künstlerischen Niveaus der bewährten städtischen Kultureinrichtungen wie etwa seines Theaters als auch die Unterstützung alternativer und innovativer privater Initiativen.

Der Schwerpunkt städtischer Kulturarbeit sollte unserer Meinung nach auf der Förderung der zeitgenössischen,- und der Gegenwartskultur liegen. Gerade junge, nicht etablierte Kultur braucht Unterstützung. Eine solche Förderung junger Künstler kann beispielsweise durch die Anmietung leerstehender Industriehallen oder die Nutzung vorübergehender Leerstände bei städtischen Gebäuden geschehen.

Die Kultur einer Stadt ist so lebendig wie seine Bürger. Die FREIEN WÄHLER wollen daher Kultur für alle Bevölkerungsgruppen (Jung und Alt, Deutsche und Menschen mit Migrationshintergrund) fördern. Die FREIEN WÄHLER stehen für eine Demokratisierung der Kultur, hin zu einer Bürgerkultur, die auch dazu dienen kann, Berührungsängste abzubauen und Brücken zwischen Menschen zu bauen.

Die FREIE WÄHLER unterstützen Feste wie das Bürgerfest, sofern sie ein Ort der Begegnung und des kulturellen Miteinanders sind. Gerade das Bürgerfest hat in Zukunft weniger dem Kommerz als dem Bürgersinn zu dienen; es soll zu einem Ort der Begegnung, des kulturellen Miteinanders, einem Aushängeschild weltoffener Regensburger Bürgerkultur werden, und nicht zu einem Dultplatz.

Leitlinien zum Download

Hier können Sie sich das gesamte Leitlinien-Programm zur Kommunalwahl 2014 herunterladen.

jetzt downloaden

Mitglied werden

Sie möchten sich bei den FREIEN WÄHLER für das Wohl von Regensburg engagieren? Werden Sie Mitglied im Stadtverband.

Jetzt mitmachen