Oberbürgermeister Wolbergs verhaftet

Ich war erschüttert und betroffen zugleich, als ich am heutigen Morgen von der Verhaftung des Oberbürgermeisters erfahren habe. Die Ereignisse und Erkenntnisse des heutigen Tages erfordern eine Neubewertung der sogenannten Spendenaffäre.

18.01.2017

Vor dem Hintergrund der heute von der Staatsanwaltschaft Regensburg veröffentlichten Erkenntnisse ist die Grundlage einer weiteren Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister entfallen.

Bei der Qualität und Dichte des jetzt bekannt gewordenen Tatvorwurfs ist für mich ein weiterer Verbleib des Oberbürgermeisters im Amt nicht vorstellbar, mag auch für ihn natürlich weiterhin die Unschuldsvermutung gelten.

Für uns Stadträte gilt es jetzt unserer Verantwortung für unsere Stadt gerecht zu werden und weiteren Schaden von ihr abzuwenden. Die SPD ist gefordert, der neuen Situation Rechnung zu tragen um die Voraussetzungen für eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Koalition zu schaffen.

 

FREIE WÄHLER auf Facebook

Erhalten Sie die neuesten Meldungen der FREIEN WÄHLER Regensburg.

Jetzt Fan werden

Anträge im Stadtrat

Alle Anträge, die die Stadtratsfraktion der FREIEN WÄHLER Regensburg im Stadtrat eingebracht haben.

Mehr lesen