Kulturfonds 2021 - Förderung von Kunstprojekten in Bayern beschlossen / Radler: Kulturelle Vielfalt für die Zukunft bewahren / Regensburg erhält Fördersegen

21.04.2021

Die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion sendet auch im Jahr 2021 ein kraftvolles Signal in Richtung Kunst und Kultur: „Wegen der Corona-Pandemie sei es gerade jetzt von besonderer Bedeutung, die durch Einnahmeverluste schwer getroffenen bayerischen Kulturschaffenden finanziell zu unterstützen“, so Kerstin Radler, Landtagsabgeordnete der FREIEN WÄHLER aus Regensburg. „Wir wollen der gesamten Kulturszene als verlässlicher Partner stabilisierend und verlässlich zur Seite stehen. Daher werden im Kulturfonds 2021 dieses Jahr rund 6,8 Millionen Euro ausgeschüttet, um eine Vielzahl kultureller Projekte zu fördern“, betont Radler, die zugleich kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion im Bayerischen Landtag ist. Die Oberpfalz liegt hierbei mit 21,2 Prozent des Gesamtetats auf Platz 2 des bayernweiten Rankings der Regierungsbezirke.

Viele Antragsstellerinnen und Antragssteller, die zum Teil bereits in Vorleistung gegangen seien, benötigen schnellstmöglich Planungssicherheit für ihre jeweiligen Projekte. „Falls wegen Corona Projektverschiebungen erforderlich werden oder gar Ausfälle drohen, werden wir dies im Rahmen des Haushaltsvollzugs flexibel berücksichtigen – wie im vergangenen Jahr“, so Radler weiter. „Um allen Bürgerinnen und Bürgern direkt vor Ort den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, freue ich mich außerdem sehr, dass einige schöne und wichtige Kulturprojekte in Regensburg gefördert werden “, sagt Radler. Nur durch dezentrale und regelmäßige Förderung könne kulturelle Vielfalt auch in Zukunft bewahrt werden, ist sich die kulturpolitische Sprecherin der FW sicher.

Regensburg erhält Zuschüsse für folgende Kulturprojekte: 220.000,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme des Neubaus eines Zentraldepots der Museen der Stadt Regensburg, 180.000,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme eines Zentraldepots für die Museen der Diözese Regensburg, 4.700,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme der Sonderausstellung „Grenzen in der Kunst – Tschechische Kunst in drei Generationen“ der Stiftung Kunstforum Ostdeutsche Galerie, 18.100,00 Euro für das Kammermusikfestival Regensburg 2021 des Kulturvereins Regensburg e.v., 229.000,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme des Neubaus eines Stadtarchivs der Stadt Regensburg, 200.000,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme eines Neubaus eines Zentraldepots für die Archive der Diözese Regensburg, 25.000,00 Euro für die Fortsetzungsmaßnahme HERITAGE TODAY / TOMORROW der donumenta e.V.

Der Kulturfonds 2021 leistet damit gerade in Zeiten von Corona einen wichtigen Beitrag für den Erhalt einer vielfältigen und flächendeckenden Kulturlandschaft in Bayern. „Kulturschaffende sorgen in dieser schwierigen Zeit dafür, dass Menschen durch Isolation ausgelöste Ängste und Stress besser bewältigen“, erläutert die FW-Politikerin. Die finanzielle Unterstützung diene somit auch als Ausdruck der besonderen Wertschätzung gegenüber der Kulturszene in Bayern. „Dies ist mir als Kulturpolitikerin und auch persönliche sehr wichtig“, bekräftigt Radler abschließend.

 

 

Foto: MdL Kerstin Radler im Senatssaal des Bayerischen Landtags

FREIE WÄHLER auf Facebook

Erhalten Sie die neuesten Meldungen der FREIEN WÄHLER Regensburg.

Jetzt Fan werden