Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen in Regensburg

Heute am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen nahmen Kerstin Radler und Silvia Gross an der Aktion von Terre des femmes und Solwodi (Solidarity with women in distress) teil.

25.11.2019

Zu viel Gewalt gegen Frauen gibt es noch.
Jeden Tag versucht ein Mann in Deutschland, seine Partnerin zu töten, an jedem vierten gelingt es einem der Täter. Jedes vierte Kind wird sexuell missbraucht, meistens innerhalb der Familie. Das sind unvorstellbare Fälle und Zahlen. Damit sich das ändert, Frauen geschützt und ermächtigt werden, setzen wir uns gemeinsam mit den wunderbaren Aktivistinnen, allen voran Regina Hellwig-Schmid von der Städtegruppe Regensburg – Terre des femmes, für diese Frauen ein.
Weil Frauenrechte Menschenrechte sind!

Zum Hintergrund der Fahnenaktion: Der Tag geht auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik zurück. Wegen ihres politischen Widerstands gegen den Diktator Trujillo wurden sie am 25. November 1960 vom Geheimdienst nach monatelanger Folter ermordet. Der Mut der drei Frauen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft zu entwickeln, gegen Unrecht einzutreten.

Tag gegen Gewalt an Frauen Regensburg

FREIE WÄHLER auf Facebook

Erhalten Sie die neuesten Meldungen der FREIEN WÄHLER Regensburg.

Jetzt Fan werden