FREIE WÄHLER-Fraktion will Bibliotheken für „Click and Collect“ öffnen

Radler: Öffnung ist leicht umzusetzende Maßnahme mit großer Wirkung

20.01.2021

München. Die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion will in der Staatsregierung darauf hinwirken, die öffentlichen Bibliotheken in Bayern für „Click and Collect“, also das Bestellen von Produkten über das Internet mit anschließendem Abholen vor Ort, zu öffnen. Dazu hat die Fraktion bereits eine Initiative auf den Weg gebracht. „Was für den Einzelhandel möglich ist, sollte gerade in Zeiten von Home-Schooling und Lockdown auch für Büchereien zugelassen werden“, betont Kerstin Radler, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecherin.
 
„Büchereien und Bibliotheken sind für alle, die gerne lesen, aber sich die Anschaffung von Büchern nicht leisten können, unverzichtbar“, so Radler weiter. Gerade in der aktuellen Situation müsse ein niederschwelliger Zugang zu Büchern sowie Nicht-Buch-Medien uneingeschränkt möglich sein. „Derzeit können Schülerinnen und Schüler nicht auf die Bücher in den Schulbibliotheken zugreifen, müssen aber dennoch Referate halten und Hausaufgaben machen.“ Auch bayerische Studierende seien auf einen einfachen und schnellen Zugang zu wissenschaftlicher Literatur angewiesen. Der Nutzen des Internets allein könne die Bibliotheken nicht ersetzen, erklärt Radler.
 
Anders als in anderen Bundesländern sind in Bayern derzeit nur Liefer- und Bringdienste zulässig. Abholungen sind nicht möglich. Für viele Büchereien und Bibliotheken stelle diese Einschränkung allerdings eine erhebliche Hürde dar, sodass vielerorts eine Leihe gar nicht erst umgesetzt werde, so Radler weiter. „Deshalb wollen wir FREIE WÄHLER im bayerischen Landtag, dass Bibliotheken schnellstmöglich das 'Click and Collect'-Modell analog zu Ladengeschäften gestattet wird.“ Der Einzelhandel zeige derzeit eindrücklich, dass „Click and Collect“ funktioniere. „Die Öffnung von Bibliotheken für 'Click and Collect' ist eine leicht umzusetzende Maßnahme mit großer Wirkung“, ist Radler überzeugt. Sie hoffe deshalb, dass der Koalitionspartner den Vorstoß der FREIE WÄHLER-Fraktion unterstützen werde.

Kerstin Radler, MdL

FREIE WÄHLER auf Facebook

Erhalten Sie die neuesten Meldungen der FREIEN WÄHLER Regensburg.

Jetzt Fan werden