Eröffnung des Ungarischen Markts

Berliner haben ihre Currywurst, in Thüringen schwört man auf die Rostbratwurst, Nürnberger haben ihre Nürnberger - und in Regensburg? Da lässt man sich die Knacker schmecken, vorzugsweise mit Allem…

11.05.2017


Jetzt fragen Sie sich sicher, warum ich Ihnen was von der Wurst erzähle.

Diese in ganz Europa verbreitete Spezialität ist ein schönes Beispiel dafür, dass jedes Land, jede Region, jede Stadt ihre eigene kulinarische Kultur und Tradition hat.  

Und gerade Ungarn hat da sehr viel zu bieten.

Der Ungarische Markt ist eine wunderbare Möglichkeit, die Vielfalt dieses Landes mit allen Sinnen zu entdecken.

Jeder Marktstand lädt uns dazu ein, die Besonderheiten Ungarns zu entdecken – freilich nicht nur die kulinarischen: Auch im Kunsthandwerk haben die Ungarn ihre eigene Note.

Über diesen Markt hinaus gibt es übrigens einiges, das Ungarn und Regensburg miteinander verbindet.

Seit 2005 ist Budavar – der alte Teil der ungarischen Hauptstadt Budapest - Partnerstadt von Regensburg.

Getragen wird diese Partnerschaft besonders durch den Austausch zwischen Schulen und durch kulturelle Projekte.

Und an der Regensburger Universität leistet das Hungaricum einen wesentlichen Beitrag zur wissenschaftlichen und kulturellen Vernetzung mit Ungarn.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

im Namen der Stadt Regensburg lade ich Sie nun herzlich dazu ein, hier auf dem Neupfarrplatz ein kleines Stück Ungarn mit seinen ganz eigenen Produkten und Traditionen zu entdecken.

Dabei wünsche ich Ihnen viel Spaß.

FREIE WÄHLER auf Facebook

Erhalten Sie die neuesten Meldungen der FREIEN WÄHLER Regensburg.

Jetzt Fan werden